Die Aufregung steigt: Die WIGA 2019 rückt immer näher.

Entscheid über Durchführung der Jubiläums-WIGA fällt im Juni

Ursprünglich wollten die Verantwortlichen der Werdenberger Industrie- und Gewerbeausstellung anfangs Mai entscheiden, ob die Jubiläumsmesse im September 21 durchgeführt werden […]

mehr erfahren

Grabs als das grosse Finale

Auch die Interessengemeinschaft für Handel, Gewerbe und Industrie Grabs wartet als Mitglied der Werdenberger Wirtschaftsorganisation WWO bei der Jubiläums-WIGA mit […]

mehr erfahren

Werden Sie jetzt Aussteller an der WIGA Messe 2019.

Auf unserer Ausstellerseite finden Sie sämtliche Informationen, die für Ihre Anmeldung nötig sind.

St. Galler Kantonalbank
Sonnenbräu
StadtBuchs
PARTNER
PARTNER
St. Galler Kantonalbank
Sonnenbräu
StadtBuchs

Werden Sie Aussteller an der Werdenberger Industrie- und Gewerbeausstellung 2019

WIGA Social Wall

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Entscheid über Durchführung der Jubiläums-WIGA fällt im Juni
Ursprünglich wollten die Verantwortlichen der Werdenberger Industrie- und Gewerbeausstellung anfangs Mai entscheiden, ob die Jubiläumsmesse im September 21 durchgeführt werden kann. Auf Grund der aktuellen Entwicklung gibt man sich aber noch einen Monat mehr, bis entschieden wird. Dies nicht zuletzt, weil der Bundesrat Entscheidungen zu Lockerungen im Monatsrhythmus in Aussicht gestellt hat. Für die Geschäftsleitung gibt es zwei Hauptgründe, den Entscheid noch etwas aufzuschieben. „Zum einen spüren wir verständlicherweise eine gewisse Unsicherheit bei den angemeldeten Ausstellern aber auch den Wunsch und Willen, etwas zu bewegen und zum anderen weiss man noch nicht, wie sich der Impfprozess entwickelt. Wir gehen davon aus, dass in den nächsten sechs Wochen gewisse Tendenzen sichtbar werden“, so Hansjörg Lutzi, Verwaltungsratspräsident und Vorsitzender der Geschäftsleitung der WIGA MESSE AG. Läuft es so, wie von Experten erwartet, soll es in der zweiten Jahreshälfte auf Grund der Impfungen eine gewisse Entspannung geben. „Natürlich werden wir nicht unter allen Umständen die WIGA durchführen, aber wir möchten uns auch nicht den Vorwurf machen müssen, zu früh entschieden zu haben. Denn auch bei uns gilt, die Hoffnung stirbt zuletzt“, meint Lutzi. Der grösste Marktplatz im Werdenberg feiert heuer den 40. Geburtstag. Die Jubiläumsmesse soll am 3. September eröffnet werden.
... mehrweniger

Entscheid über Durchführung der Jubiläums-WIGA fällt im Juni
Ursprünglich wollten die Verantwortlichen der Werdenberger Industrie- und Gewerbeausstellung anfangs Mai entscheiden, ob die Jubiläumsmesse im September 21 durchgeführt werden kann. Auf Grund der aktuellen Entwicklung gibt man sich aber noch einen Monat mehr, bis entschieden wird. Dies nicht zuletzt, weil der Bundesrat Entscheidungen zu Lockerungen im Monatsrhythmus in Aussicht gestellt hat. Für die Geschäftsleitung gibt es zwei Hauptgründe, den Entscheid noch etwas aufzuschieben. „Zum einen spüren wir verständlicherweise eine gewisse Unsicherheit bei den angemeldeten Ausstellern aber auch den Wunsch und Willen, etwas zu bewegen und zum anderen weiss man noch nicht, wie sich der Impfprozess entwickelt. Wir gehen davon aus, dass in den nächsten sechs Wochen gewisse Tendenzen sichtbar werden“, so Hansjörg Lutzi, Verwaltungsratspräsident und Vorsitzender der Geschäftsleitung der WIGA MESSE AG. Läuft es so, wie von Experten erwartet, soll es in der zweiten Jahreshälfte auf Grund der Impfungen eine gewisse Entspannung geben. „Natürlich werden wir nicht unter allen Umständen die WIGA durchführen, aber wir möchten uns auch nicht den Vorwurf machen müssen, zu früh entschieden zu haben. Denn auch bei uns gilt, die Hoffnung stirbt zuletzt“, meint Lutzi. Der grösste Marktplatz im Werdenberg feiert heuer den 40. Geburtstag. Die Jubiläumsmesse soll am 3. September eröffnet werden.

Grabs als das grosse Finale

Auch die Interessengemeinschaft für Handel, Gewerbe und Industrie Grabs wartet als Mitglied der Werdenberger Wirtschaftsorganisation WWO bei der Jubiläums-WIGA mit einem Gemeinschaftsstand auf. In den vergangenen Jahren hat sich die IG Grabs immer als einer der grössten Aussteller präsentiert. An dieser Tradition wird auch 2021 festgehalten, auch wenn die Pandemie nicht bei allen Betrieben für optimale Voraussetzungen sorgt. „Verständlicherweise gibt es Unternehmungen, die sich in diesem Jahr in Sachen Messeteilnahme den einen oder anderen Gedanken mehr machen müssen. Umso mehr erfüllt es mich mit grossem Stolz, dass wir uns im September wieder ähnlich grosszügig wie vor zwei Jahren zeigen können“, so IG Präsident Päuli Kohler. Insgesamt werden sich rund 20 Aussteller im Grabser Gemeinschaftsstand präsentieren, der wie vor zwei Jahren am Ende des Hallenrundganges eingeplant sein wird und somit für ein perfektes Finale sorgt.
... mehrweniger

Grabs als das grosse Finale
 
Auch die Interessengemeinschaft für Handel, Gewerbe und Industrie Grabs wartet als Mitglied der Werdenberger Wirtschaftsorganisation WWO bei der Jubiläums-WIGA mit einem Gemeinschaftsstand auf. In den vergangenen Jahren hat sich die IG Grabs immer als einer der grössten Aussteller präsentiert. An  dieser Tradition wird auch 2021 festgehalten, auch wenn die Pandemie nicht bei allen Betrieben für optimale Voraussetzungen sorgt. „Verständlicherweise gibt es Unternehmungen, die sich in diesem Jahr in Sachen Messeteilnahme den einen oder anderen Gedanken mehr machen müssen. Umso mehr erfüllt es mich mit grossem Stolz, dass wir uns im September wieder ähnlich grosszügig wie vor zwei Jahren zeigen können“, so IG Präsident Päuli Kohler. Insgesamt werden sich rund 20 Aussteller im Grabser Gemeinschaftsstand präsentieren, der wie vor zwei Jahren am Ende des Hallenrundganges eingeplant sein wird und somit für ein perfektes Finale sorgt.